Bio

Marine Perez studierte am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris bei Alain Marion und Raymond Guiot und sie nahm an der Kammermusikklasse von Maurice Bourgue teil. Die Teilnahme an Projekten der Klassen von Christian Ivaldi und Jean Claude Pennetier ermöglichte ihr schnell, bei zahlreichen Festivals aufzutreten. Anschließend setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik in Köln bei Andràs Adorjan fort.

       Marine Perez ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe, darunter der International Duino Flute Competition (Italien). Als Solistin tritt sie mit dem philharmonischen Orchester von Radio France, dem Jugendsymphonieorchesters der Ile de France und dem Bretagne Symphonieorchester auf und agiert in der Kammermusik mit verschiedenen Partnern: Claire Marie Legay, Claire Désert, Florent Boffard, das Trio Wanderer, das Debussy Quartett, l‘Octuor de France, Guillaume Sutre, Emmanuelle Bertrand, Marc Coppey, Sylvain Blassel, Christine Icart, Béatrice Uria Monzon, Françoise Masset, Dominique Visse.....

 

1995 wurde sie zur Soloflötistin der Stuttgarter Philharmoniker ernannt und perfektionierte ihr Spiel durch Auftritte mit verschiedenen Orchestern in Frankreich und Deutschland (Orchestre de Paris, Orchestre National de France, Orchestre Philharmonique de Radio France, Orchestre de l’Opéra de Paris, Orchestre National d'Ile de France, Opéra de Lyon, Orchester des Bayerischen Rundfunks....) unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Pierre Boulez, Lorin Maazel, Valery Gergiev, Esa Pekka Salonen, Wolfgang Sawallisch, Jeffrey Tate....)

 

Als Mitglied des Carpe Diem Ensembles entwarf und führte Marine Perez von 1997 bis 2009 Stücke auf, die alle Künste umfassen: Theater, Tanz, Marionettentheater und bildende Kunst. Sie transkribierte mehrere Werke für das Ensemble (Mozart, Borodin, Moussorgsky, Debussy, Ravel, Prokofiev...) und beteiligte sich an der Veröffentlichung mehrerer Bücher bei dem Verlag Gallimard.

In diesen Jahren wurde das Ensemble Carpe Diem an zahlreiche Theater (Théâtre des Champs Elysées, Opéra Comique, Théâtre des Bouffes du Nord, Amphithéâtre de l'Opéra Bastille...) sowie zu mehreren Festivals (Folles journées de Nantes, Festival Classique au Vert, Festival Berlioz, BBC Proms...) eingeladen.

 

Da sich Marine Perez sehr für die zeitgenössische Kunst engagiert, ist sie ein privilegierter Gast des Ensembles Intercontemporain, als Solistin z.B. (Explosante Fixe von Pierre Boulez, Antara von Georges Benjamin), in Kammermusikbesetzung (Boulez, Strawinsky, Strauss, Schoenberg...) und auch in großen Ensembles hat Marine Perez mit diesen bereits mehrere CDs eingespielt.

Auch die Ensembles Court Circuit, l'Instant Donné, SIC, Arcema… haben die Flötistin eingeladen.

 

Im Jahr 2010 gründete Marine Perez mit Frédérique Cambreling und Pauline Bartissol das "Trio Salzedo", das das Repertoire des 20. Jahrhunderts erforscht und die Entstehung zeitgenössischer Komponisten (Nillni, Gerenebarenna, Magrané....) fördert.

Das Salzedotrio ist zum Quincena Musicale in San Sebastian, zum BERNAOLA Festival für zeitgenössische Musik, Vitoria (Spanien)und im Jahr 2017 und 2018 zum BBK Musicas Actuales Festival, Bilbao (Spanien) eingeladen.

 

Ihr Interesse an alle Arten von Musik wird deutlich an ihrer Teilnahme an den Tourneen des Ensembles "Archimusic" in Afrika, einem Ensemble, das Jazz und Klassik vereint, sie kreiert für diesen Anlass Shows, die beninische und kongolesische Künstler zusammenbringen.

 

Marine Perez, hat an den Musikhochschulen von Thiais, Sarcelles, der Stadt Paris (XXème Arrondissement) und dem Conservatoire von Puteaux unterrichtet und ist heute im Conservatoire à Rayonnement Departemental von Gennevilliers aktiv. 

Sie wird regelmäßig als Tutorin der Studenten der PSPBB (Pôle supérieur d'enseignement artistique Paris Boulogne-Billancourt) gebeten, bei der Nachbereitung und Erstellung der Abschlussarbeit zur Erlangung des Querflötendiploms zu helfen.

Seit vielen Jahren nimmt sie an verschiedenen Sommerakademien teil: Barcelonette, Akademien des Ensemble Carpe Diem, Akademien in Nancy, Akademien von Val d'Isère, Akademien der Côte de Nacre.

Im Team von "La Pochette Musicale" legt sie einen weiteren Schwerpunkt auf und beteiligt sich aktiv an der Gestaltung von Nachmittagskonzerten für ein junges Publikum, Workshops für Hobbymusiker (L'Oreille en liberté) und Cafés Pédagogiques (Think Tanks bezüglich musikalischer Pädagogie heute).

Marine Perez flûte